Büchermachen ohne Herzblut ist eine Einbahnstraße – doch wo versickert es?

Der Buchmarkt krankt in sämtlichen sensiblen Bereichen und mit ihm all jene Menschen, die beruflich mit Büchern zu tun haben – vor allem freiberufliche Autoren, Illustratoren und Lektoren. Doch auch die Verlage verspüren schon seit Jahren alarmierende Erschütterungen – vorneweg die einbrechenden Verkaufstahlen und eine gewisse Unberechenbarkeit des Marktes. In Zeiten der Krise ist es üblich, reflexartig nach Halt und … Weiterlesen …

Trilogien – Fluch oder Segen?

„Ich kaufe/lese die Trilogie erst, wenn alle Bände erschienen sind“ – diesen Satz höre ich immer öfter und deshalb möchte ich ihn heute mal aus Sicht der Autoren und Verlage beleuchten. Ich kann gut verstehen, was die Leser dazu motiviert, so zu denken. Sie wollen lange Wartezeiten vermeiden und die Geschichte in einem Rutsch genießen. Doch die Schattenseite dieser Haltung … Weiterlesen …