Messerückblick und auf zu neuen alten Ufern

Pünktlich zur Buchmesse Leipzig habe ich mich aus meiner Öffentlichkeitspause zurückgemeldet und mitten ins Getümmel gestürzt – und bin noch immer überwältigt von der Zuhörermenge bei meiner Dornenkuss-Lesung auf der Fantasy-Leseinsel. Nicht nur deshalb bin ich nach wie vor der Überzeugung, die besten Leser der Welt zu haben. 😉 Es hat mir große Freude bereitet, beim Signieren wieder Kontakt mit euch aufnehmen zu können und hoffe, ihr könnt mein Gekrakel entziffern. Hab mich beeilt, da es ja doch eine lange Schlange gab und ich euch nicht unnötig warten lassen wollte. Leider ist meine schöne Handschrift aus Jugendtagen schon seit einigen Jahren ziemlich hinüber …
Während meiner Öffentlichkeitspause war ich natürlich nicht untätig, sondern habe intensiv an meinem neuen Roman gearbeitet. Ein paar Dinge darf ich schon verraten: Er wird im September bei script5 erscheinen und richtet sich an eine etwas ältere Zielgruppe als die Splitterherz-Trilogie. Die Heldin ist 24 Jahre alt, die anderen Protagonisten bewegen sich zwischen 20 und 25 Jahren. Außerdem kehre ich zurück zu meinen Wurzeln und betrete gleichzeitig neues Terrain: Das Geschehen bewegt sich im puren Realismus; weit und breit keine Fantasyelemente – aber es werden wieder die intensiven Gefühlswelten meiner Heldin und der anderen Protagonisten im Mittelpunkt stehen. Es geht um Liebe, Freundschaft und dunkle Lebensgeheimnisse und -lügen. Und es wird recht frostig. 😉 Ich würde mich freuen, wenn ihr mir auch auf diesen Pfaden folgt und ich euch eine neue, andere Facette meines Schreibens zeigen darf. Die Romantik wird jedenfalls nicht zu kurz kommen, auch wenn man sie mit der von Splitterherz nicht vergleichen kann.
Alle weiteren Neuigkeiten zum Roman werde ich wieder nach und nach auf meiner Facebookseite und auch hier im Blog verkündigen!
P.S. Ganz herzlichen Dank an Yvonne von der Lese-Welt fürs Zusenden des Fotos, das sie während meiner Lesung am Buchmessesamstag geschossen hat. Auf ihrem Blog findet ihr einen Bericht über meine und andere Buchmesselesungen! Reinschauen lohnt sich. 😉


Weitersagen:

3 Gedanken zu „Messerückblick und auf zu neuen alten Ufern“

  1. Die Lesung an diesem Samstag war einfach fantastisch! War schon eine halbe Stunde eher da, um mir und meiner Cousine die besten Plätze zu sichern! (:
    Und ich finde, dass man das „Gekrakel“ leicht entziffern kann. (; Ich mag diese Handschrift um ehrlich zu sein (: Wenn ich schnell schreibe sieht das Ganze noch katastrophaler aus!
    Uii, ein neuer Roman! Ich freu mich schon richtig drauf! (: Realismus ist zwar nicht so meins, aber mal sehen, ob ich doch nicht ab September ein Fan davon werde 😀

    LG,
    Nicki

    Antworten
  2. Ich würde auch so gerne mal eine Lesung besuchen. 🙂
    Auf den neuen Roman freue ich mich auch schon riesig. Klingt jedenfalls schon mal super! 🙂
    Alles Liebe
    Sabrina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar