Musikalische Lesung: Von „Dornenkuss“ bis „Gelebte Zeit“

Am Samstag, 28. März 2020, veranstalte ich zusammen mit dem Pianisten Sharon Lars Steffens eine musikalische Lesung der besonderen Art – deshalb haben wir sie auch „Seelenreise“ getauft. Ich lese darin ausgewählte Passagen aus „Dornenkuss“, „Linna singt“, „Vor uns die Nacht“, „Diamantkrieger-Saga“ und „Gelebte Zeit“, die Sharon Lars Steffens jeweils zu improvisierten Klangbildern am Klavier vertont. Dabei führt die Bewegung … Weiterlesen …

„Dein Seelenklang“ – ein autobiografischer Ratgeber

Autiobiografischer Lagerfeuer-Ratgeber – das währe wohl die passendste Bezeichnung für „Dein Seelenklang“. Warum Lagerfeuer und autobiografisch? Na, weil ich euch in diesem Buch viel aus meinem Leben erzähle und ich tue es so, als würde ich mit euch gemütlich am Lagerfeuer sitzen. (Die obligatorische Gitarre bitte nur als Deko vorstellen, ich möchte euch ja nicht quälen 😉 ) Das ist … Weiterlesen …

Gelebte Zeit – mein erster Erwachsenenroman …

… hat das Licht der Welt erblickt und ist ab jetzt in einer wunderschön gesetzten Printausgabe lieferbar (Probelesen & Bestellen ist HIER möglich) und ab 10. August auch als Ebook bei Kindle (ebenfalls Kindle unlimited) erhältlich. „Gelebte Zeit“ ist in jeder Hinsicht eine Premiere und ungewöhnlich: Es ist mein erster Erwachsenenroman (trotz recht junger Helden – aber früher war das … Weiterlesen …

Buch-Engel für „Gelebte Zeit“ gesucht!

Möchtest du dabei helfen, meinem Liebesroman „Gelebte Zeit“ Flügel zu verleihen, und ihn dafür schon vor dem Erscheinungstermin lesen? Damit ein Buchküken flügge werden kann, braucht es vor allem Liebe, Fürsorge und Herzenswärme – genau jene Qualitäten, die in der allgemeinen Branchenkrise seit Jahren zu kurz kommen. Auch deshalb habe ich mich dazu entschieden, „Gelebte Zeit“ in Eigenregie herauszugeben – … Weiterlesen …

Aus „Bücher mit Herz“ wird „Bücher für die Seele“

Natürlich schreibe ich meine Bücher nach wie vor mit meinem Herzen und fühle sie beim Schreiben aus dem Herzen heraus – genau das macht sie manchmal sehr fordernd, aber anders würde ich sie nicht erschaffen wollen. Doch in den vergangenen Wochen habe ich gemerkt, dass ich mich klarer und transparenter positionieren möchte, was meine innere Ausrichtung und mein mich beim … Weiterlesen …

Mimimi war gestern – Warum wir Autoren dringend mutiger werden müssen

Heute geht mein August-Bücher-Bewerbungsstreik zu Ende (ich habe auf Facebook darüber berichtet). Anfangs fiel es mir schwer, diese ungewohnte Energie zu halten und nicht wie üblich die Werbetrommel zu rühren – vor allem um meinen Pferde-Titel „Gegen den Sturm“ bei Thienemann tat es mir leid, aber Streik ist eben Streik und was der eine Verlag tut, hat immer Einfluss auf … Weiterlesen …

Über „Mein Date mit den Sternen“ und die schwärenden Wunden der Buchbranche

Es ist mir sehr schwer gefallen, dieses hübsche Release-Foto von meinem frisch gedruckten Buch zu machen – ich musste mehrmals Anlauf nehmen und mein Herz zwickte und zwackte dabei. Früher hüpfte es vor Freude, wenn ich das erste Exemplar meiner eigenen Romane in den Händen hielt. Was ist geschehen? Es ist nicht leicht, diese Frage zu beantworten und dabei sachlich … Weiterlesen …

„Und“ statt „Ja, aber“ – warum dieser Unterschied ganze Welten bewegen kann

Wenn ich meinen Mitmenschen zuhöre, scheint „Ja, aber“ eine der populärsten Wortkombinationen der Gegenwart zu sein. Vor allem in meiner Klangarbeit mit Pferd und Mensch schallen mir (manchmal sogar nach jedem Impuls, den ich zu vermitteln versuche) etliche „Ja, abers“ entgegen, und oft kommen im weiteren Satzverlauf „die anderen“ vor. „Ja, aber“ und „die anderen“ sind quasi eng befreundete Erfüllungsgehilfen … Weiterlesen …