Kategorien
Weiblichkeit Würdevolles Marketing

Einsamkeit im Online Business – ein Tabu?

Warum wir die Einsamkeit im Online-Business thematisieren müssen

Es gibt viele Tabuthemen im Online-Business und viele Lügen darüber – und es ist an der Zeit, offen und ehrlich über eine der Schattenseiten zu sprechen: die Einsamkeit im Online Business.

Der Auf- und Ausbau eines Online-Business ist oft eine einsame Angelegenheit, auch für die sehr Erfolgreichen.

Unabhängig davon, wo man gerade steht – ob man gerade frisch gegründet hat oder als Mittelstreckenläuferin auf dem Weg zum Erfolg ist –: Das Thema Einsamkeit zieht sich durch alle Phasen des Business. 

Es gibt keinen Zeitpunkt, der einen für immer davon befreit. Sowohl der Erfolg als auch der Misserfolg kann einsam machen.

Geschenk für dich!

Du hast wertvolle Erfahrungen mitzugeben und möchtest wissen, wie du dich beim autobiografischen Schreiben bestmöglich schützt? Klicke hier und hol dir deinen Safety Kit für dein Storytelling-Abenteuer.

Toxische Märchen verstärken die Einsamkeit im Online-Business

Ein Verstärker dieser Einsamkeit sind die toxischen Märchen, die im Online-Business inzwischen an der Tagesordnung stehen. Oft wird beispielsweise Anfängern suggeriert, man könne im Online-Business über Nacht Millionär werden, wenn man kräftig investiert. Frei nach dem Motto: Was du gibst, bekommst du vielfach zurück.  

Wenn das nicht klappt (und das tut es fast nie, weil Business so einfach nicht funktioniert), wird einem gerne vermittelt, dass man selbst das Problem sei – man habe Fülle nicht verstanden, ein Problem mit seinem Money-Mindset oder sei einfach nicht entschlossen genug. 

Das wiederum löst oft Scham- und Schuldgefühle aus; der beste Nährboden für Isolation.

Doch diese Lügen werden weiterhin verbreitet, weil das Online-Business in großen Teilen von genau diesen Lügen lebt. 

Es ist wie ein gigantisches Schneeballsystem, in dem zahlreiche Menschen von jenen mutigen Gründern leben, die sich selbstständig machen.

Viele dieser Menschen kämpfen um ihre Existenz, besonders seit 2023; einem Jahr, das als besonders schwierig gilt. 2024 ist nicht unbedingt leichter. Auch die Energien in diesem Jahr sind anspruchsvoll und die Hype-Zeit des Online-Business scheint vorbei zu sein.

Du möchtest das Thema lieber direkt aufs Ohr?

Lügen und falsche Versprechungen als Nährboden für Einsamkeit

Ein weiteres Problem ist die Verbreitung von Lügen und falschen Versprechungen. 

Coaches stellen sich oft erfolgreicher dar, als sie sind, um andere Selbstständige anzulocken. Das erzeugt Einsamkeit und Trennung, weil das, was auf Social Media präsentiert wird, nicht der Realität entspricht.

Vor allem Frauen fühlen sich schnell als Versagerinnen, wenn sie nicht schnell genug erfolgreich werden, und das wiederum führt zu Selbstzweifeln und Scham.

Geschenk für dich!

Du hast wertvolle Erfahrungen mitzugeben und möchtest wissen, wie du dich beim autobiografischen Schreiben bestmöglich schützt? Klicke hier und hol dir deinen Safety Kit für dein Storytelling-Abenteuer.

Hinzu kommt die Einsamkeit des Arbeitsalltags: Im Online-Business trifft man die meisten Entscheidungen allein. Es gibt oft niemanden, der einen beraten kann. Das verstärkt die Einsamkeit und die Last, die man trägt.

Für jede Entscheidung gilt es dann auch die Verantwortung zu übernehmen – sei es für eine Investition in eine Fortbildung oder für eine neue Geschäftsidee. Viele Gründer haben bereits schlechte Erfahrungen gemacht und sind deshalb vorsichtiger mit ihren Investitionen geworden. Gleichzeitig trauen sie sich oft nicht, über ihre Fehlentscheidungen zu sprechen; kommen sich dabei dumm und unfähig vor.

Freundeskreis versteht oft nicht, was man da tut

Erfolgreiche Menschen im Online-Business müssen sich oft erklären und stoßen in ihrem Umfeld nicht selten auf Unverständnis. (“Ist das überhaupt legal?” ist nur ein Klassiker von vielen).

Diejenigen, die nicht so schnell wachsen und viel Zeit und Tränen in ihr Business investieren, bekommen werden häufig gefragt, ob eine Festanstellung nicht besser und sicherer wäre – und ob sie nicht endlich einsehen wollen, dass das alles keinen Sinn ergibt. Auch das verstärkt das Gefühl der Isolation und Abgeschiedenheit.

Natürlich gibt es ab einem bestimmten Level auch Masterminds, aber dort herrscht oft Konkurrenzdenken; jeder möchte das Beste für sich herausholen und sich nicht in alle Karten blicken lassen. 

Verbindungen mit Gleichgesinnten als Ausweg aus der Einsamkeit

Um der Einsamkeit im Online-Business zu entkommen, ist es wichtig, Verbindungen abseits des Business zu schaffen. Ihr Ziel sollte sein, sich gegenseitig zu stärken und ehrlich miteinander zu sein.

Insbesondere Frauenkreise könnten hier dafür sorgen, dass die Einsamkeit sich legt und wir erkennen, dass wir letztlich alle im gleichen Boot sitzen. 

In einem solchen Kreis sollte der Fokus jedoch meiner Ansicht nach nicht auf speziellen Business-Themen oder -Skills liegen, sondern auf eine achtsame, gesunde Lebensführung. Denn oft buchen Solopreneure Business-Programme nicht nur wegen des Inhalts, sondern auch wegen des Gefühls der Verbindung, das entsteht. Wenn das Programm endet, fühlen sie sich jedoch wieder allein – und das Einzelkämpferdasein geht weiter.

Deshalb ist es wichtig, losgelöst von speziellen Erfolgs-Skills oder konkreten Zielen über die Tabu-Themen und Herausforderungen dieses Markts zu sprechen, um die Einsamkeit zu reduzieren. 

Das kann auch im Marketing geschehen, indem man darin ehrlicher wird – auch und gerade sehr erfolgreiche Unternehmerinnen. 

Einsamkeit ist kein Makel, sondern eine wichtige Erfahrung

Einsamkeit ist schließlich kein Makel, sondern eine Erfahrung, die viele Menschen im Laufe ihres Lebens machen. Sie gehört quasi zum Menschsein dazu und bedeutet nicht, dass man versagt hat oder erfolglos ist. 

Es ist keine Schande, sich in seinem Business einsam zu fühlen oder sich abgetrennt zu fühlen. Und es wäre heilsam, wenn wir mehr darüber sprechen würden – schon allein, um einander zu zeigen: Ich weiß, was du fühlst. 

Die gesamte Online-Business-Szene könnte gesünder und nachhaltiger werden, wenn wir ehrlicher über Schmerzthemen sprechen und dadurch die Einsamkeit im Online-Business auflösen würden.

Insbesondere die Frauen könnten sich offener und ehrlicher miteinander verbinden, anstatt einander weiterhin Märchen zu erzählen. 

So schön Märchen auch sein können: Diese Märchen sind toxisch und sollten echten Geschichten weichen.

Geschenk für dich!

Du hast wertvolle Erfahrungen mitzugeben und möchtest wissen, wie du dich beim autobiografischen Schreiben bestmöglich schützt? Klicke hier und hol dir deinen Safety Kit für dein Storytelling-Abenteuer.

Wie sehen deine Erfahrungen aus?

Fühlst du dich in deinem Business auch oft isoliert und hast das Gefühl, nicht offen über das sprechen zu können, was gerade wirklich vor sich geht? Dann schreib mir gerne eine Nachricht.


Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Once upon – Werde magnetisch 

Hol dir jetzt “Once upon” für 0.- Euro und starte dein Storytelling-Abenteuer. Ziehe damit jene Menschen an, die auf dich gewartet haben & wirklich zu dir passen.

Oh ja, das will ich haben!